Direkt zum Inhalt

HBM Healthcare Investments Halbjahresbericht September 2019

25.10.2019

HBM Healthcare Investments setzte im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2019/2020 seinen Erfolgskurs fort: Mit einem Quartalsgewinn von CHF 27 Millionen steigerte das Unternehmen das Ergebnis des ersten Halbjahrs auf CHF 102 Millionen. Der innere Wert nahm in dieser Periode um 7.8 Prozent zu, der Aktienkurs stieg um 18.9 Prozent.


Im Vordergrund standen positive Ereignisse privater Portfoliogesellschaften, die zu höheren Bewertungen führten. Der Anteil privater Unternehmen im Portfolio beträgt insgesamt 46 Prozent, während die kotierten Beteiligungen durch Verkäufe auf 40 Prozent reduziert wurden. Dank beträchtlicher flüssiger Mittel verfügt HBM Healthcare Investments über grossen Handlungsspielraum.

 

HBM Healthcare Investments erzielte im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2019/2020 einen Gewinn von CHF 27 Millionen. Der innere Wert je Aktie (NAV) nahm um 2.0 Prozent zu. Die Gesellschaft profitierte vom Wertzuwachs verschiedener Beteiligungen im Portfolio der privaten Unternehmen aufgrund von Finanzierungsrunden, Börsengängen, Unternehmensverkäufen oder Meilensteinzahlungen.


Im ersten Halbjahr bis 30. September 2019 resultierte ein Gewinn von insgesamt CHF 102 Millionen bei einem Anstieg des NAV von 7.8 Prozent. Der Aktienkurs stieg in derselben Periode überproportional um 18.9 Prozent. Damit übertraf die Wertentwicklung von HBM Healthcare Investments in den vergangenen sechs Monaten diejenige der relevanten Börsenindizes im Healthcare-Sektor deutlich (MSCI World Health Care Index +0.7 Prozent, Nasdaq Biotechnology Index –10.5 Prozent).


Wertsteigernde Ereignisse bei privaten Unternehmen
Harmony Biosciences erhielt im August die US-Marktzulassung für Wakix®, einem Medikament zur Behandlung von Narkolepsie. Das Unternehmen schloss zudem eine Finanzierungsrunde über USD 50 Millionen ab. HBM Healthcare Investments beteiligte sich mit USD 6 Millionen. Da diese Finanzierungsrunde das Unternehmen höher bewertete, stieg auch der Wert der Beteiligung um CHF 27 Millionen.

 

Das chinesische Unternehmen Shanghai Cathay Biotech führte im September eine weitere Kapitalerhöhung über CNY 1 Milliarde (CHF 140 Millionen) zu einer höheren Unternehmensbewertung durch. HBM Healthcare Investments beteiligte sich nicht an der Finanzierung; der Wert der Beteiligung stieg dadurch jedoch um CHF 14 Millionen.

 

SpringWorks Therapeutics, einem US-Unternehmen auf dem Gebiet der gezielten Krebsbehandlung, gelang im September der Börsengang an der Nasdaq. Für HBM Healthcare Investments resultierte ein Buchgewinn von CHF 17 Millionen.


Aus den Ansprüchen auf erfolgsabhängige Kaufpreiszahlungen aus verschiedenen früheren Unternehmensverkäufen flossen HBM Healthcare Investments im Berichtsquartal insgesamt CHF 32 Millionen zu – ein Mehrerlös von CHF 15 Millionen gegenüber den bisherigen Bilanzwerten. Der grösste Beitrag stammt aus dem Verkauf 2011 des deutschen Diagnostikunternehmens mtm laboratories an Roche.


Das Medizintechnik-Unternehmen Rebound Therapeutics wurde im Berichtsquartal durch Integra LifeSciences übernommen. Rebound wurde vom Medfocus Fund gegründet und über diesen Fonds gehalten. Durch den Verkauf erhöhte sich der Verkehrswert der Anteile am Medfocus Fund um CHF 6 Millionen.


Ausgewogenes Portfolio
Das Portfolio der privaten Unternehmen wurde mit einer kleineren Investition von USD 3 Millionen in MicroOptx ergänzt. Das in Maple Grove, Minneapolis, ansässige Unternehmen entwickelt ein Implantat zur Behandlung von Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck.


Das Portfolio ist weiterhin sehr sorgfältig und ausgewogen zusammengesetzt. Der Anteil der privaten Unternehmen beläuft sich auf 46 Prozent des Vermögens. 35 Prozent entsprechen Direktinvestitionen, 10 Prozent Fonds und ein Prozent erwarteten Meilensteinzahlungen.


Der Anteil der börsenkotierten Unternehmen beträgt 42 Prozent des Vermögens (bzw. 40 Prozent nach Marktabsicherung). Im Berichtsquartal wurden Gewinne realisiert und börsenkotierte Titel im Umfang von knapp CHF 90 Millionen veräussert. Dies aus Liquiditätsüberlegungen (Nennwertrückzahlung) sowie in Vorbereitung auf die beiden Börsengänge von SpringWorks Therapeutics und Viela Bio im September bzw. Anfang Oktober, welche den Umfang des börsenkotierten Portfolios erhöhten. Der Umfang der Marktabsicherung wurde leicht reduziert.

 

Die flüssigen Mittel betragen nach der erfolgten Nennwertrückzahlung 11 Prozent des Vermögens (bzw. 9 Prozent nach Rückkaufverpflichtung aus der Marktabsicherung).

Ausblick
Nebst den bereits erwähnten Gesellschaften entwickeln sich viele weitere private Portfoliounternehmen sehr gut. Neurelis erwartet Anfang 2020 die Zulassung für den Nasenspray Valtoco zur Behandlung von akuten Epilepsieschüben. Nach dem Bilanzstichtag gelang Viela Bio Anfang Oktober die Kotierung an der US-Börse Nasdaq. Weitere private Unternehmen streben einen Börsengang an.


Einige der Unternehmen, in die vorerst kleinere Beträge investiert worden waren, kommen mit ihren klinischen Studien plangemäss voran und werden in den kommenden Monaten Resultate publizieren. Bei positiven Ergebnissen eröffnet sich diesen Unternehmen erhebliches Mehrwertpotenzial.


Bei den börsenkotierten Unternehmen erwartet HBM Healthcare Investments, dass Y-mAbs Therapeutics bis Ende 2019 die Zulassungsanträge für die beiden Wirkstoffe Naxitamab und Omburtamab zur Behandlung von seltenen Krebserkrankungen im Nervensystem von Kindern einreicht. Auch bei verschiedenen anderen Unternehmen stehen in den kommenden Monaten wegweisende Studienergebnisse oder Zulassungsentscheide an, die sich in der Summe positiv auf den Wert dieser Unternehmen auswirken sollten.


An den ersten Handelstagen im Oktober war das Sentiment an den Finanzmärkten generell etwas eingetrübt. Dank einem soliden Portfolio mit sich operativ sehr gut entwickelnden Unternehmen und einem reduzierten Portfolioanteil börsenkotierter Unternehmen ist HBM Healthcare Investments diesen Marktschwankungen weniger stark ausgesetzt.


Die zweite Hälfte des Geschäftsjahrs beginnt HBM Healthcare Investments mit grosser Zuversicht, was die weitere Entwicklung der Portfoliogesellschaften betrifft, agiert jedoch mit einer gewissen Vorsicht, weil das allgemeine Marktumfeld schwierig einzuschätzen ist.


Der Halbjahresbericht September 2019 ist auf der Webseite unter https://www.hbmhealthcare.com/de/investoren/finanzberichte einsehbar.

 

 

Kontakt
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Andreas Wicki, Tel. +41 41 710 75 77, andreas.wicki@hbmhealthcare.com